Sterne und Sternhaufen by Cecilia Payne-Gaposchkin (auth.)

By Cecilia Payne-Gaposchkin (auth.)

Show description

Read Online or Download Sterne und Sternhaufen PDF

Best german_10 books

Organisationales Lernen: Wettbewerbsvorteil der Zukunft

Unter den Konzepten und Begriffen, welche die gegenwartigen Diskussion in der Managementiehre pragen, hat sich das organisationaie Lemen in jungster Zeit beharrlich seinen Weg gebahnt. Auch wenn das Etikett eines "Modebegriffes" abwertend erscheinen magazine, laBt sich nicht ubrsehen, daB sowohl Theoretiker als auch Praktiker Fragen des Lernens verstarkte Aufmerksamkeit widmen.

Gestaltungsmöglichkeiten von FuE-Gemeinschaftsunternehmen

Wahrend die Entstehungsphasen einer Produktinnovation zunehmend durch eine enlargement der Ausgaben gekennzeichnet sind, wird die Verwertungs section, in der bei planmassigem Verlauf die Freisetzung des investierten Kapi tals erfolgt, immer kurzer. Eine effiziente, d. h. zeit-oder kostenoptimale Ge staltung des Produktinnovationsprozesses ist daher fur den wirtschaftlichen Erfolg einer Produktinnovation von zentraler Bedeutung, wobei in erster Linie strukturelle und prozessuale organisatorische Regelungen geeignete Ansatz punkte ftir Effizienzsteigerungen darstellen.

Innovationsprozesse in Klein- und Mittelbetrieben: Soziale Prozesse bei der Einführung neuer Technologien

Die Studie thematisiert die sozialen Voraussetzungen und Verlaufsmuster technisch-organisatorischer Veränderungsprozesse in Klein- und Mittelbetrieben des Maschinenbaus. Herausgearbeitet wird, daß die Chancen einer sozialverträglichen Arbeits- und Technikgestaltung wie auch die Chancen einer partizipativen Öffnung der Planungs- und Entscheidungsprozesse wesentlich bedingt sind durch die jeweiligen "Stile" betrieblichen Innovationshandelns.

Additional resources for Sterne und Sternhaufen

Example text

3), das nur etwa ein Hundertstel der Zeit des Aufenthaltes auf der Hauptreihe dauert. 2 sind die wichtigsten Änderungen und Prozesse während der Sternentwicklung zusammengefaßt. Im Laufe seiner Entwicklung muß ein Stern ganz einfach deshalb so große Veränderungen durchmachen, weil er von Anfang an nur über eine begrenzte Menge an Kernbrennstoff verfügt. Natürlich kann man auf solche inneren Veränderungen nur indirekt schließen - direkt beobachten lassen sich aber die dadurch bedingten Änderungen der Oberflächeneigenschaften.

Bei den schwächeren, roten Sternen erkennt man eine fortschreitende Abschwächung der Wasserstofflinien und dafür eine Verstärkung der Linien von neutralen und ionisierten Metallen. In den Spektren der schwächsten Sterne sind die Linien der neutralen Metalle vorherrschend, und bei den kühlsten Sternen erscheinen sogar Banden von Metalloxiden (Molekülen). Etwa in der Mitte der Hauptreihe scheinen die Sternspektren dem Spektrum der Sonne zu ähneln, obwohl hier die Metallinien etwas auffälliger sind.

Henize und E. E. Mendoza, Astrophysical Journal 180, 516 (1973» sie in Gebieten dunkler Nebel - auch verändern sie ihre Helligkeit unregelmäßig. Bei diesem konkreten Herbig-Haro-Objekt beobachtet man in der Nähe eine sehr starke Infrarotquelle, und es erscheint heute möglich, daß dieser kleine Nebel von einem tief in den dunklen Nebelrnassen verborgenen und bis heute nicht entdeckten Stern beleuchtet wird. Dieser Stern scheint ein unregelmäßiger Veränderlicher zu sein. 8). Zuerst das Kleinkind - Die Vorhauptreihenentwicklung 47 Von der Beobachtung her bestehen große Anzeichen dafür, daß innerhalb dieser dunklen Wolken Sterne existieren, deren Licht um zehn, zwanzig oder sogar dreißig Größenklassen abgeschwächt ist - helle Sterne, deren Vorhandensein nur durch ihr reflektiertes Licht bekannt wurde.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 15 votes