Differenziertes Human Resource Management: Lösungsansatz für by Doris Kühne

By Doris Kühne

Obwohl die Geschlechtergleichstellung immer stärker gesetzlich normiert wird, bestehen hinsichtlich der Umsetzung dieser Normen in der Unternehmenspraxis noch erhebliche Defizite. Doris Kühne analysiert die Umsetzung der Gleichstellung von Frauen primär unter ökonomischem Postulat. Das vorgestellte Konzept des differenzierten Human source administration verdeutlicht, wie personalwirtschaftliches Handeln gestaltet werden kann, um die Geschlechtergleichstellung sowohl als gesellschaftlichen Auftrag an Unternehmen, als auch als Offenlegung von Erfolgspotentialen im Kontext unternehmens- und wettbewerbspolitischer Prozesse zu verankern. Dazu werden einzelne personalwirtschaftliche Handlungsfelder wie beispielsweise Personalbeurteilung, -entwicklung sowie auch das Personalcontrolling bezüglich entsprechender Gestaltungsaspekte betrachtet.

Show description

Read or Download Differenziertes Human Resource Management: Lösungsansatz für die Geschlechtergleichstellung PDF

Best german_11 books

Frankreichs Entwicklungshilfe: Politik auf lange Sicht?

Die vorliegende Arbeit untersucht die franzosische Entwiddungshilfe in ihren ver schiedenen Formen und Verwirklichungen. Die zahlreichen Themen, die Frankreichs Entwicklungspolitik aufgibt, machten es erforderlich, an besonders typischen Vor gangen auch allgemeine Grundlinien aufzuzeigen, sowohl in ihren historisch-geistigen Voraussetzungen als auch an Konzeptionen, die reine aircraft geblieben sind.

Risiko Aufklärung: Schmerzensgeld trotz Behandlungserfolg — Wohin führt die Rechtsprechung?

Die Entwicklung des Rechts der Risikoaufklärung spaltet die im Medizinrecht tätigen Anwälte ebenso wie die Ärzteschaft in Lager. Beklagt wird einerseits eine nach wie vor ungenügende Bereitschaft der Ärzte, Patienten über die mit medizinischer Behandlung verbundenen Risiken und Gefahren aufzuklären. Beklagt wird andererseits eine ausgeuferte Rechtsprechung, die im Bereich der Medizin noch Risiken für aufklärungspflichtig halte, die weit unterhalb der Schwelle von jedermann allgemein in Kauf genommener Risiken liege.

Additional info for Differenziertes Human Resource Management: Lösungsansatz für die Geschlechtergleichstellung

Example text

Vgl. Institut der deutschen Wirtschaft, 1993a, S. 26. Vgl. Holst/Schupp, 1994, S. 158; Wetterer, 1992, S. 13; Bundesministerium für Frauen und Jugend, 1992, S. 21, 33; es ist zu beachten, daß die Hälfte der Frauen in un- und angelernten Berufen arbeiten; Vgl. Weck-HannemannlFrey, 1989, S. 565; Bundesministerium für Frauen und Jugend, 1992, S. 21. Vgl. Bundesministerium für Frauen und Jugend, 1992, S. 19. Vgl. Bundesministerium für Frauen und Jugend, 1992, S. 33; Weck-HannemannlFrey, 1989, S. 565.

Vgl. , 1985, S. 16ff. Dies läßt den Rückschluß zu, daß die us-amerikanischen Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Bcziehungen kaum als ein "Zwang" hinsichtlich der Beschaffung, Nutzung und des Erhalts der humanen Ressourcen verstanden werden, auch wenn sie im Sinne "situativer Faktoren" grundsätzlich im HarvardAnsatz global berücksichtigt werden. 3. h. die Darstellung von Wechselwirkungen zwischen Einfluß- und Ergebniskomponenten. Der Ansatz knüpft damit eher an der klassischen "structure follows strategy" - Konzeption an, da die Unternehmensstrategie als ein situativer Einflußfaktor definiert wird.

B. Abbau von Diskriminierungen oder eine Erhöhung des Frauenanteils erkannt und kanalisiert werden können 11H Die Folge wäre, daß die Gleichstellung keiner einheitlichen Strategiebildung folgt und sich unterschiedliche Ausprägungen sowie Auswirkungen aufgrund eines unterschiedlich gehandhabten Einsatzes von Handlungsalternativen und Instrumenten ergeben können. In diesem Falle würde Gleichstellung zu einem Zufallsprodukt werden und wohl kaum einem unternehmerischen Gesamtverständnis 119 folgen.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 29 votes