Investment Banking: Bankpolitik, Methoden und Konzepte by Adolf-Friedrich Jacob, Sebastian Klein, Andreas Nick

By Adolf-Friedrich Jacob, Sebastian Klein, Andreas Nick

Professor Dr. Adolf-Friedrich Jacob ist Rektor der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung in Koblenz und Lehrstuhlinhaber für Finanz- und Bankmanagement.
Sebastian Klein promovierte an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung und ist heute bei einer renommierten Unternehmensberatungsgesellschaft in Frankfurt tätig.

Show description

Continue reading "Investment Banking: Bankpolitik, Methoden und Konzepte by Adolf-Friedrich Jacob, Sebastian Klein, Andreas Nick"

Atlas der Anatomie des Menschen: mit Muskeltrainer by Bernhard N. Tillmann

By Bernhard N. Tillmann

Der TILLMANN: der Anatomie-Atlas zur neuen Approbationsordnung!

Einmalig: Anatomie mit klinischem Bezug

- Neu präparierte Ansichten und klinische Infotexte verdeutlichen den Zusammenhang zwischen anatomischer Struktur und möglicher Erkrankung.

Neu: ausgefeilte Didaktik, von Medizinstudenten mitentwickelt.

- Doppelseitenkonzept: Zusammenhänge übersichtlich dargestellt, kein Umblättern nötig,

- Bildbeschriftungen: Hervorhebung der wichtigen Strukturen,

- neuartige lernfreundliche Darstellung der Leitungsbahnen,

- Quervernetzung durch illustrierte Abbildungsverweise: kein langes Suchen.

Bonus: der "Muskeltrainer"

Alle Informationen zu Ursprüngen, Ansätzen, Innervation und Blutversorgung der Muskeln in einem Heft zum Herausnehmen. Der Tillmann – alles, was once der zukünftige Arzt in der Anatomie wissen muss!

Show description

Continue reading "Atlas der Anatomie des Menschen: mit Muskeltrainer by Bernhard N. Tillmann"

Konzeptionelle Nutzung von Controllinginformationen : ein by Bernd-Oliver Heine, Jürgen Weber

By Bernd-Oliver Heine, Jürgen Weber

Die vorliegende Arbeit ist Bestandteil einer ca. zehnjährigen Forschung meines Le- stuhls und bildet für diese(n) einen Meilenstein. Angestoßen von grundsätzlichen Üb- legungen zur präzisen begrifflichen Unterscheidung von Führung und Controlling stand die Formulierung eines Akteursmodells im Vordergrund, das eine Integration insti- tionenökonomischer und verhaltenswissenschaftlicher Erkenntnisse in das neoklassische Grundmodell der Entscheidungstheorie ermöglichen sollte. Die Überlegungen waren im Wesentlichen klassifikatorischer und sachlich-analytischer paintings. Die inhaltliche Weit- entwicklung und Ausdifferenzierung erfolgte sowohl im structure von Forschun- papieren, als auch innerhalb von Graduierungsarbeiten (konzeptionell z. B. Kehrmann, Miller oder Schäffer). Zeitlich versetzt erfolgte dann die Übertragung der Grundstruktur des Akteursmodells in die Modellsprache von Multi-Agenten-Simulationen, die sich insbesondere zur Modellierung der kognitiven Komponente des Akteursmodells („Können“) intestine eignen. Mit dieser Frage beschäftigten sich die Dissertation von Langer und die beiden darauf aufbauenden Arbeiten von Kunz und Riesenhuber. Die letzten beiden Jahre waren dann geprägt von der systematischen Verankerung des Akteu- modells im Kontext der genannten Theorien, d. h. in der Schaffung von Anschlu- fähigkeit an unterschiedliche Forschungstraditionen. Letztere Arbeit wurde geleitet von Meyer und bezog mehrere Assistenten des Lehrstuhls mit ein; unter diesen auch und insbesondere Heine. Diese gemeinsame Arbeit hat prägenden Einfluss auf die vorliegende Dissertation genommen. Sie ist Grund für ihre theoretische Kraft und die Präzision ihrer Argumentation. Die Arbeit steht noch in einer zweiten Hinsicht im Forschungskontext des Le- stuhls. Seit langem wird die grundsätzliche Betrachtung der Kostenrechnung unter einer entscheidungstheoretischen as opposed to einer verhaltensbezogenen Perspektive diskutiert.

Show description

Continue reading "Konzeptionelle Nutzung von Controllinginformationen : ein by Bernd-Oliver Heine, Jürgen Weber"