Automatische Registrierung adaptiver Modelle zur by Astrid Laubenheimer

By Astrid Laubenheimer

Show description

Read or Download Automatische Registrierung adaptiver Modelle zur Typerkennung technischer Objekte German PDF

Best german_1 books

Der Widersacher

Auf der Suche nach einer Tankstelle sto? en Brenner und Astrid auf ein seltsames, uraltes Kloster, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Doch allzuschnell holt sie die Gegenwart ein. ? ber ihren H? uptern bricht ein flammendesInferno aus, als ein arabischer Terrorist und die US-Luftwaffe sich ein letztes Gefecht liefern.

Wächter der Nacht

Der Auftakt zu einer faszinierenden Fantasy-TrilogieIn Russland das Kultbuch schlechthin und erfolgreicher als »Der Herr der Ringe« oder »Harry Potter«: Sergej Lukianenkos »W? chter der Nacht« – eine einzigartige Mischung aus fable und Horror ? ber den ewigen Kampf zwischen den M? chten des Lichts und der Finsternis.

Extra info for Automatische Registrierung adaptiver Modelle zur Typerkennung technischer Objekte German

Example text

Wenn die Ecken des Netzes bereits auf der Kontur oder in deren unmittelbarer Nähe liegen, so wird noch nicht erschlossenes Volumen durch die Minimierung des Eckenabstands nicht ausgefüllt. Die Energiefunktion solcher Verfahren muss in jedem Fall um weitere Terme erweitert werden, wenn die im Beispiel gezeigte, vom gegebenen Netz nicht erfasste Ecke modelliert werden soll. Im Dreidimensionalen wird der Ebenenschnitt durch ein System von drei linearen Gleichungen beschrieben. Liegt die ursprüngliche Ecke auf einer nahezu ebenen Fläche oder an einer scharfen Kante, so kann die entsprechende Matrix schlecht konditioniert sein.

In einem abschließenden Abschnitt werden Ergebnisse präsentiert. 1 Definition des adaptiven Modells Nach den Vorbereitungen im vorangegangenen Kapitel kann nun das adaptive Modell definiert werden. Für eine Menge von Basismodellen M0 , . . 1) n=0 gegeben, wobei T0 eine Netztopologie, die so genannte Meta-Topologie, bezeichnet und gn eine geometrische Realisierung, so dass das Tupel (T0 , gn ) das Basismodell Mn darstellt, n = 0, . . , N . 1 zeigt ein solches Modell, das aus drei Basismodellen konstruiert ist.

Im Rahmen dieser Arbeit sind vor allem diejenigen Volumendarstellungen von Interesse, die aus Oberflächendarstellungen konstruiert werden können. Zur Konstruktion solcher impliziter Darstellungen stehen mehrere Techniken zur Verfügung, von denen in den folgenden Abschnitten zwei beschrieben werden. 2) f (x) = c x liegt auf der Oberfläche von A ,   < c sonst 20 Kapitel 2. Grundlagen und Vorbereitungen wobei die reelle Konstante c den so genannten Isowert bezeichnet. Die entsprechende Isofläche (bzgl.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 16 votes