Analytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen by Paul Matussek

By Paul Matussek

Die in Band 1 vorgestellte theoretische Neufundierung der analytischen Psychosentherapie wird in diesem zweiten Band um wichtige psychodynamische Gesichtspunkte erweitert und ihre praktische Anwendung demonstriert. Dies geschieht nicht nur durch klinische Fälle aus der einschlägigen Therapieerfahrung, sondern auch durch ausführliche Beispielanalysen bekannter Persönlichkeiten (C.G. Jung, Martin Heidegger, Axel Springer), an denen die im allgemeinen übersehene Tatsache verdeutlicht wird, daß guy psychotisch sein und gleichwohl zu beruflichem Erfolg und Ansehen gelangen kann.

Show description

Read Online or Download Analytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen PDF

Similar german_11 books

Frankreichs Entwicklungshilfe: Politik auf lange Sicht?

Die vorliegende Arbeit untersucht die franzosische Entwiddungshilfe in ihren ver schiedenen Formen und Verwirklichungen. Die zahlreichen Themen, die Frankreichs Entwicklungspolitik aufgibt, machten es erforderlich, an besonders typischen Vor gangen auch allgemeine Grundlinien aufzuzeigen, sowohl in ihren historisch-geistigen Voraussetzungen als auch an Konzeptionen, die reine aircraft geblieben sind.

Risiko Aufklärung: Schmerzensgeld trotz Behandlungserfolg — Wohin führt die Rechtsprechung?

Die Entwicklung des Rechts der Risikoaufklärung spaltet die im Medizinrecht tätigen Anwälte ebenso wie die Ärzteschaft in Lager. Beklagt wird einerseits eine nach wie vor ungenügende Bereitschaft der Ärzte, Patienten über die mit medizinischer Behandlung verbundenen Risiken und Gefahren aufzuklären. Beklagt wird andererseits eine ausgeuferte Rechtsprechung, die im Bereich der Medizin noch Risiken für aufklärungspflichtig halte, die weit unterhalb der Schwelle von jedermann allgemein in Kauf genommener Risiken liege.

Extra resources for Analytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen

Sample text

122) schon auf den beschämenden Charakter des Anlasses hingewiesen. Nun ist noch zu ergänzen, daß die Beschämung, die der akuten Psychose vorausgeht, nicht die erste in der Lebensgeschichte ist. Sie ist vielmehr die letzte in einer Kette von alltäglichen Beschämungen. Man ist in der Therapie aber versucht, einen bestimmten Anlaß als den entscheidenden Wegweiser in die Psychose zu bezeichnen. Im Fall des Kranken, der sich in seiner selbstgebastelten Sprachkonstruktion verhüllte, war es der sodomitische Akt.

Das deutet darauf hin, daß die oben beschriebene Angst, die anderen könnten im Tagebuch oder in der Wohnung etwas Schlechtes oder für ihn Unangenehmes entdecken, nicht die ganze Wahrheit ist. Das Tagebuch hat unabhängig von Eintragungen über "gute" oder "böse" Taten eine Sonderfunktion für jeden, besonders aber für den Schizophrenen. Man möchte im Tagebuch das Private festhalten, also das, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Man kann natürlich auch Tagebücher für die Öffentlichkeit schreiben, wie es zum Beispiel Heidegger getan hat.

Daneben gilt aber auch die Bedeutung des Werks für das private Selbst, und zwar wegen des Geheimnisses, das jedes private Selbst in sich schließt. Je schwächer das private Selbst ist, desto wichtiger ist das Geheimnis, so banal es auch im einzelnen sein mag. Pjotr Kazimierczak gibt das Motiv seiner verschrobenen Bautätigkeit nicht preis. Nicht einmal seiner Frau offenbart er sich. Die Frage nach dem Zweck dieser Konstruktion, mit der er ständig bedrängt wird, beantwortet er nicht. Erst wenn das Monumentalbauwerk fertig sei, würde er sagen, ob es ein Dom, ein Bordell, ein Schloß, ein Rathaus, ein Konzertsaal oder irgend etwas anderes ist.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 25 votes